"Aktuelles"

 

Zusammenarbeit in Binningen

Das Verein „TAT – Trägerverein Arbeitslosentreff“ betreibt an der Hauptstrasse 38 in Binningen ein Café und einen Bio-/Fairtrade-Laden unter dem Namen TATkraft.

Das Café bietet täglich frisch zubereitete Mittagessen, Kuchen und Sandwiches. Unsere selbstgebackenen Brownies sind sogar ausserhalb von Binningen bekannt!

Unsere zwei Köchinnen bereiten aus Bio-oder regionalen Produkten jeden Tag von Montag bis Freitag zwei Menus, jeweils ein vegetarisches und eines mit Fleisch oder Fisch. Wir legen Wert auf konstante Qualität. Die Mittagessen finden guten Anklang bei den Kunden des Cafés, die zehn Plätze sind oft voll besetzt. Wir bieten die Mittagessen auch als Take-Away an.

Dank unserem Café lernen wir Nachbarn, Binninger Bewohnerinnen und Geschäftsleute aus der Umgebung kennen. Es ergeben sich täglich interessante Gespräche, manchmal sogar lustige Begegnungen am Mittagstisch. Plötzlich unterhält man sich mit den Gästen vom Nachbartisch und erfährt, dass man sich über einen Bekannten von irgendwoher kennt.

Der Bezug zu den Einwohnern in Binningen war uns von Anfang an ein wichtiges Anliegen. Und so ergaben sich die folgenden „Geschichten“.

Ein Stammgast, der jeden Morgen seinen Kaffee mit einem „Schwätzchen“ bei uns geniesst, Herr Bürki von der Podologie Bürki in Binningen, suchte eine Praktikantin. Zu der Zeit arbeitete eine junge, fleissige und sympathische Frau bei uns im Programm „Tagesstruktur“, die wir fragten, ob für sie ein Praktikum ein Weg in die Zukunft wäre. Die Zusage kam sofort, da sie sich eine Arbeit im Pflegebereich wünschte. Innerhalb von einem Monat konnte sie in der Podologie Bürki ein Praktikum beginnen. Die Zusammenarbeit dauert bis heute mit dem Ziel, nach einem Jahr den SRK-Pflegekurs zu absolvieren und damit den Einstieg in die Pflegebranche und in die finanzielle Unabhängigkeit zu schaffen.

Der Geschäftsführer von Spitex Allschwil-Binningen-Schönenbuch meldete sich bei uns mit der Anfrage, ob wir die Produkte des Werkateliers (das Spitex Werkatelier entstand in einer Kooperation mit den Alterswohnungen Schlossacker) bei uns im Schaufenster ausstellen und verkaufen möchten. In einem kooperativen Gespräch ergab sich folgende Zusammenarbeit: Tatkraft bietet die Plattform für die Produkte, Spitex ermöglicht unseren Teilnehmenden Schnuppertage bei der Betreuung durch Spitex. 

Die schönste Geschichte kommt zum Schluss. An einem schönen, heissen Montag im August kamen wir zur Arbeit und stellten mit Schreck fest, dass das Kühlmöbel für Milchprodukte am Wochenende den Geist aufgegeben hatte. Zufällig kam an dem Tag eine Kundin vorbei, die unsere Bestürzung mitbekam und uns sofort die Finanzierung eines neuen Kühlgerätes versprach. Ich möchte mich hier für diese grosszügige, spontane Spende bedanken.

Nur noch dies: viele Binninger Einwohnerinnen und Einwohner glauben, wir würden von der Gemeinde Binningen finanziell getragen; dem ist leider nicht so. Wir sind auf uns selbst gestellt und der TATkraft-Vorstand muss jedes Jahr, damit wir weiter bestehen können, auf Geldsuche gehen. Es ist eine enorme Arbeit und wir sind jedes Jahr unsicher, ob wir es schaffen.

Iva Streckeisen, TATkraft, Binningen, 16.10.2018